Samstag, 28. Mai 2016

Review: Black mask Pil'aten

Hallo meine Lieben!


Momentan sind die schwarzen Wundermasken, die vor allem gegen Mitesser helfen sollen, wirklich in aller Munde. Vor ein paar Wochen (um genau zu sein vor meinem Mallorca Urlaub, davon aber in einem anderem Post mehr) ist auch bei mir eine dieser Black Masks eingetrudelt. Ich wollte unbedingt selber ausprobieren, was es mit diesen Masken auf sich hat und habe mal ein bisschen bei Amazon gestöbert. Das Original für etwa 25 Euro kam für mich nämlich nicht in Frage, da ich leider noch keinen Goldesel im Keller beherberge und ich natürlich erstmal testen wollten, ob die Masken überhaupt was bringen, bevor ich 25 Euro (wisst ihr, wie oft ich damit als Student in der Mensa essen kann?!) dafür zum Fenster rauswerfe.


Bei Amazon bin ich auch sehr schnell fündig geworden, dort reicht die Bandbreite von einem schlappen Euro bis die genannten 25 Euro. Ich denke aber, eine Maske für einen Euro sollte es dann auch nicht sein, wenn man sich nicht unbedingt das Gesicht wegätzend möchte - und Leute, in so einem Fall ist es wirklich wichtig bei Amazon die Rezensionen zu lesen, die waren tatsächlich sehr aufschlussreich!



Ich habe mich dann für die Maske von der Firma Pil'aten entschieden, die hat etwas um die sechs Euro gekostet, meiner Meinung nach absolut im grünen Bereich. Den Rezensionen zufolge ist auch das schlimmste, was mir mit der Maske hätte passieren können, dass es beim Abziehen weh tut und sie nicht hält was sie verspricht.
Preislich gab es also für die Maske schon mal ein Plus, für die Verständlichkeit der Packungsbeschreibung allerdings ein Minus, denn chinesischer Schriftzeichen bin ich leider nicht mächtig.

Die Anwendung

Vor der ersten richtigen Anwendung habe ich erstmal meine Haut etwas befeuchtet und ein wenig von der Maske auf meine Nase gegeben, um erstmal zu schauen, wie meine Haut darauf reagiert - wie gesagt, gerade bei solchen Produkten wäre ich da immer etwas vorsichtiger. In diesem Punkt wurde ich aber schon mal positiv überrascht, weil die Maske nicht wie erwartet unangenehm nach Chemiekalien roch, schön flüssig und wie gedacht pechschwarz war! Nach etwa 15 Minuten Einwirkungszeit habe ich das bisschen von meiner Nase abgezogen und die Maske vernünftig aufgetragen, da meine Haut nicht außergewöhnlich auf die Maske reagiert hat.

Dann habe ich noch mal mein Gesicht etwas angefeuchtet und die Maske auf der Nasen- Stirn- und Kinnpartie aufgetragen. Aus dem logischen Menschenverstand heraus würde ich euch empfehlen, die Maske nicht auf dem kompletten Gesicht aufzutragen. Schließlich ist die Haut an den Wangen und um die Augenpartie viel empfindlicher und normalerweise hat man da auch nicht unbedingt mit Mitesser zu kämpfen. Außerdem solltet ihr aufpassen nichts in die Augenbrauen zu schmieren - sonst hattet ihr die längste Zeit Augenbrauen haha.
Die Maske sollte auch nicht zu dünn aufgetragen werden, damit ihr sie im Anschluss gut abziehen könnt. Ich habe dann etwa 15 Minuten gewartet, bis die Maske wirklich ganz trocken war und mich dann ans abziehen gemacht. Ja, es tut etwas weh, aber es ist nicht schlimmer als ein Pflaster abzuziehen, also alles noch im grünen Bereich.

Mein Fazit

Um ehrlich zu sein, bin ich mit keinen großen Erwartungen an die Sache ran gegangen. Generell habe ich immer das Gefühl, dass viele Masken eher weniger helfen und schon gar nicht nach einer Anwendung - und schon gar gar gar nicht, wenn sie als 'Wundermaske' angepriesen wird. Da habe ich generell eher die Erfahrung gemacht, dass die Produkte meistens weniger den Hype um sie wert sind.

Als ich aber mal genauer das schwarze, labbrige Teil nach dem Abziehen unter die Lupe genommen habe, bin ich echt aus dem Staunen nicht mehr rausgekommen. Es hat tatsächlich funktioniert! Natürlich hatte ich keine porentief reine Haut danach, aber es hat wirklich was gebracht! Und als weiteres Plus:  Meine Haut war wirklich super weich danach und mit einer anschließenden dicken Schicht Creme hatte ich wirklich das Gefühl, dass ich damit alles richtig gemacht habe!

Also nochmal zusammenfassend:

Contra: Verpackung auf chinesisch
unvorstellbarer leichter Schmerz

Pro: Preis (etwa sechs Euro)
neutraler Geruch
tolles Ergebnis

Ihr solltet auf jeden Fall die Maske selbst mal ausprobieren - ich kann sie euch nur ans Herz legen!:)

Habt ihr schon Erfahrungen mit den Black Masks gemacht?

Love, B 

Kommentare:

  1. Toller Post!
    Ich habe schon mehrmals von der Black Mask der Marke Pil'aten, und nach deinem Review möchte ich sie noch lieber haben♥

    Alles Liebe, Lea
    von ►REMEMBER

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe von solchen Masken auch schon viel gehört und möchte die auch mal testen:) Also wirklich ich habe bis jetzt noch nicht wirklich was schlchtes gehört, also her damit:D
    Liebe Grüße, lea♥

    http://xxleasworldxx.blogspot.de/
    https://www.instagram.com/leaxxworld/

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Review! Ich habe schon einmal so ein ähnliches Produkt ausprobiert. Die wirken echt wunder! :)
    Liebe Grüße Lisa♥
    lisaslovelyworld

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freue mich immer über eure Meinungen, eure Wünsche und Verbesserungsvorschläge:).

Love, B ♥