Dienstag, 7. Juli 2015

Food diary: weekend!

Hallo meine Lieben !

heute mal ein Post, der wahrscheinlich eher eine Seltenheit auf meinem Blog bleiben wird- ein food diary! Wie ich schon mal erwähnt habe, bin ich nämlich leider eine super schlechte Köchin, ich kann es nicht nur einfach nicht, ich habe auch leider Gottes einfach keine Lust dazu (um hier mal ehrlich zu sein). Ich habe Hunger und dann brauche ich essen - sofort! :D Mich dann erst an den Herd zu stellen und noch eine halbe Ewigkeit warten zu müssen ist einfach nicht mein Ding. Außerdem habe ich nicht die riesige Ahnung von Ernährung. Obst und Gemüse sind gesund, Chips und Cola blöd, leuchtet ein. Aber mit HCLF, Raw till 4 und was nicht gerade noch alles Trend ist, damit beschäftige ich mich nicht und um mich so streng nach einem solchen Plan zu ernähren habe ich auch einfach keine Zeit. Oft muss ich berufstechnisch auch spontan aus dem Haus und dann wandert halt mal schnell was ungesundes, aber sättigendes auf die Faust mit. Daher werdet ihr wahrscheinlich auch nie ein food diary einer ganzen Woche hier sehen, da ich es einfach nicht durchgängig schaffe, meine Vorstellung von gesunder Ernährung durchzuziehen. Da es mir dieses Wochenende aber ganz gut gelungen ist, dachte ich, überrasche ich euch doch mal mit etwas Neuem und zeige euch meine Hauptmahlzeiten, also mein Frühstück und Mittagessen! :) Abends esse ich nämlich meistens nur noch Obst- oder Gemüseplatten und einen Salat, was aber wahrscheinlich weniger spannend ist.
Seid bitte nicht all zu hart mit mir - ich für mich war jedenfalls ganz stolz, als es mir doch gelungen ist etwas hübsches auf den Teller zu zaubern, ohne die Küche abzufackeln!

Freitag!


Da ich Freitags immer Training habe, durfte es am Morgen ein etwas reichhaltigeres Essen sein! Hier seht hier einen leckeren Joghurt mit Äpfeln, etwas Honig und Cranberrys sowie einen Grünen Smoothie aus einer halben Avocado und einer Banane! Smoothies, egal ob fruchtig oder grün gibt es bei mir eigentlich auch jeden Morgen, gibt einfach nichts leckeres!

Mein Mittagessen bestand dann aus einem Spiegelei und Schmorrgemüse mit Aubergine, Zucchini, Paprika und Tomaten. Dazu einen guten Schuss Curryketchup, ohne Ketchup geht es einfach nicht!

Samstag!

Da Samstag endlich mal wieder ausschlafen angesagt war und es ein bisschen später geworden ist, hatte ich schon mehr Lust auf Gemüse, als auf mein morgendliches Obst. Also gabs Tomate-Morzarella mit Basilikum!

Da ja Samstag traumhaftes Wetter war, war natürlich auch mal wieder Zeit zum grillen. Für mich gibt es dabei meist nur ein kleines Stück Fleisch, da ich einfach noch nie der große Fleischesser war. Dazu gab es bunt gemischten Salat, einen Maiskolben frisch vom Grill und was ihr hier jetzt nicht seht, kleine Alufolien-Gemüsepfännchen mit einem großen Stück Schafskäse obendrauf, der dann über den Auberginen und Co. zerlaufen ist- gibt nichts besseres beim Grillen.

Sonntag!

Zum Sonntag gab es dann zur Abwechslung eine Erdbeermilch und dazu ein bisschen Obst (über Äpfel gehört bei mir immer etwas Honig) und ein Mehrkornbrötchen mit selbstgemachter Marmalade von Omi.

Zum Mittag dann wieder geschmorrtes Gemüse - wenn ich Zeit habe mache ich das momentan nur, egal ob mit Ei, Kartoffeln oder wie hier Reis! Zu den klassischen Auberginen, Zucchini, Tomaten und Paprika gab es hier noch Oliven und oben drüber eine süß-saure Soße.

Natürlich konnte ich zwischen den Mahlzeiten, gerade nach dem Mittagessen, nicht ganz die Finger vom Kühlschrank lassen! Da habe ich mir dann zum Beispiel wieder einen Smoothie, diesmal aber mit Erdbeeren und einer Banane, gemacht, oder mir auch mal einen leckeren Karottenkuchen gegönnt -muss auch sein!

Wie steht ihr zur Ernährung und seid ihr eher Herd- oder Mikrowellenmädchen?:D

Love, B 

Kommentare:

  1. Hallo Liebes, ein sehr schöner Post. Das sieht alles wirklich sehr sehr lecker aus. Da kriegt man gleich großen Hunger.
    Liebe Grüße Nele ♥

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Fooddiary! Ich hätte bei dir jeden tag mitgegessen....
    Der Karottenkuchen sieht super aus! Hast du den gemacht? Man muss sich doch auch mal etwas "gönnen".... :-)
    Liebe Grüße,
    Lea <3

    http://lovely-lea-world.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. ziemlich lecker sieht das alles aus.. ich lieebe maiskolben *.*
    du trinkst ziemlich oft smoothies he? :D
    xoxohanna҉
    http://www.xhannakatharina.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  4. Das Essen sieht aber ziemlich gut aus! So ähnliche Sachen esse ich meist auch. Wobei ich mich wirklich zu 95% gesund ernähre. Von Fast-Food und co wird mir schon schlecht und ich vertrag das einfach nicht.
    Alles Liebe, Salo

    AntwortenLöschen
  5. Hey,
    die Bilder sind echt toll geworden und bei diesem Anblick bekommt man auch direkt Hunger *-*
    ich persönlich ernähre mich recht gesund und Koche daher auch relativ oft:)
    früher habe ich aber hauptsächlich Mikrowellenessen gegessen (wenn ich nicht so viel Zeit hatte und schnell was essen musste) :D

    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche!
    Liebe Grüße ♥

    P.S.: * Link zu meinem Blog *

    AntwortenLöschen
  6. Die Bilder sehen echt lecker aus, da bekomme ich gleich wieder Hunger, obwohl ich vorhin erst gegessen habe :D
    Ich bin auch nicht so der Typ der gerne lange in der Küche steht und irgendwelche Gerichte ausprobiert. Wenn ich Hunger habe, mache ich mir etwas das maximal 15 - 20 Minuten dauert, was nicht heißt, dass ich mich oft tiefgekühlter Pizza ernähre :D

    Alles Liebe,
    Very

    AntwortenLöschen
  7. Danke für deinen lieben Kommentar auf unserem Blog. Bei den Fotos habe ich voll Lusst auf Mais bekommen. Der Rest sieht aber auch siper lecker aus und ist hübsch angerichtet.

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe Food Diarys. Deins ist wirklich toll und eine super Inspiration.
    Heute mache ich mir glaube ich auch geschmortes Gemüse mit Reis. Das sieht so lecker aus <3

    Liebe Grüße, Ella
    www.ellaloves.de

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freue mich immer über eure Meinungen, eure Wünsche und Verbesserungsvorschläge:).

Love, B ♥