Donnerstag, 4. Juni 2015

'Müll' für den guten Zweck!

Hallo meine Lieben ♥

Habt ihr schon mal Geld gespendet? Oder würdet ihr gerne Geld spenden, etwas gutes für Andere tun, aber ihr selber habt einfach Wünsche, die ihr euch eher erfüllen wollt? Gerade im Moment kommt es mir vor, als würden im Fernsehen & Radio besonders vieler solcher Werbungen laufen, wie diejenige mit dem Kind, dessen Gesicht langsam zerfressen wird. Kennt ihr die? Eine Krankheit, die dringend näher erforscht werden muss und deren Forscher auf Spenden angewiesen sind. Egal ob es um Krankheiten, Hilfsorganisationen oder Hilfe für ein anderes Land, wie derzeit Nepal, geht, überall wird um Geldspenden gebeten. Ich möchte mal behaupten, dass auch sehr viele Menschen das gerne tun würden. Ich selbst hoffe auch immer auf Unterstützung für die Menschen, spende aber nicht. Denn ich denke, dass es auch vor allem für Jugendliche, die selbst noch kein festes Gehalt haben und vielleicht nur wenig Taschengeld bekommen, schwierig ist seine eigenen Wünsche nach hinten zu stellen und so selbstlos zu leben, dass man alles weitergibt was man bekommt. Meiner Meinung nach ist das auch in Ordnung so, ich selbst kaufe mir zwar keine Highend Produkte oder teuren Marken und hätte vielleicht das Geld, möchte mir aber gerne erstmal etwas ansparen und mich selber absichern bevor ich anfangen kann mein Geld anderen zu spenden. Umso wichtiger finde ich es, dass man sich schlau macht, wie man auch anderweitig Menschen helfen kann, denn auch wenn sich die meisten Aktionen um Geld drehen, es geht auch anders!



Ich beispielsweise sammle Plastikdeckel. Von Getränkeflaschen, Milchpackung - ganz normale Plastikdeckel eben. Und was mache ich damit? Nein, ich habe keinen seltsamen Sammeltick, ich spende sie! Durch meine Arbeit habe ich nämlich von dem Verein Assistenzhunde e.V. erfahren, der mit diesen Deckeln die Ausbildung von Assistenzhunden finanziert. Diese Hunde sind eine unheimliche Bereicherung für alle mobilitätseingeschränkten Menschen- sie helfen beim An- und Ausziehen, öffnen Türen, holen Dinge, können beim Einkaufen der Kassiererin das Geld überreichen und viele Dinge mehr. Speziell ausgebildete Hunde für Diabetiker können sogar Über- oder Unterzuckerungen riechen. Unglaublich oder? Natürlich ist eine solche Ausbildung sehr teuer, ich glaube es waren um die 35.000 Euro.. Innerhalb von drei Jahren konnte der Verein allerdings schon drei Hunde finanzieren und ich kann stolz sagen, dass meine Deckel einen winzigen Teil dazu beigetragen habe. Schon um die 500 Deckel sind bei mir zusammen gekommen. Die Deckel habe ich dann bei einer Sammelstelle abgegeben, wo sie gemeinsam mit anderen Deckeln gewogen und von ein Recylcingunternehmen abgeholt werden - wofür der Verein dann Geld bekommt. Somit hilft man nicht nur dem Verein, sondern tut auch noch etwas gutes für die Umwelt! Ich bin mir natürlich darüber bewusst, dass es effektiver ist, dass zum Beispiel ganze Schulen Deckel sammeln, aber würde ich nicht mitsammeln hätte der Verein jetzt immerhin 500 Deckel weniger gehabt. Jeder sollte immer den Beitrag leisten, wie er kann, auch wenn er noch so klein ist, man kann immer mithelfen! Als ich damals von dem Verein erfahren hatte, war ich sofort Feuer und Flamme und habe auch meine Jobs genutzt, um den Verein durch die Zeitung und das Radio publik zu machen. Es ist einfach so eine tolle Sache, dass man mit Müll (man braucht die Deckel nicht mal zur Pfandrückgabe, es ist also tatsächlich Müll), das Leben einiger mobilitätseingeschränkter Menschen so unheimlich bereichern kann. Solltet ihr in Hannover oder Umgebung wohnen, dann schaut doch mal im Internet nach einer Sammelstelle in eurer Nähe und sammelt einfach mit! & wenn nicht hört euch doch mal um, ich bin mir sicher, dass es auch in eurer Nähe Möglichkeiten gibt zu helfen, ohne Geld spenden zu müssen :)


Was haltet ihr von Geldspenden & auf welche Weise helft ihr anderen?:)

Love, B 

Kommentare:

  1. Oh das ist ja eine tolle Idee :) Ich hab mal meine ganzen Kuscheltiere einem Kindergarten gespendet :)

    Liebe Grüße,

    therubinrose

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch eine süße Idee! Könnte ich glaube ich auch mal machen, habe noch einen ganzen Sack im Keller!:)

      Löschen
  2. Hallo! :)
    Das mit den Plastikdekeln ist eine richtig coole Idee! Freut mich, dass du dem Verein dadurch hilfst :) Ich spende öfter mal mein Pfand an die Tafel. Mehr spende ich leider momentan nicht, aber bei mir in der Nähe gibt es auch kaum solche Aktionen :(
    Liebst Chichi ♥

    http://urban-and-country.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fand ich nämlich auch, vor allem so einfach!:) Pfand an die Tafel zu spenden ist auch eine gute Idee, da hast du ja sogar ne Möglichkeit gefunden Geld zu spenden:) Finde ich toll!

      Löschen
  3. Ich finde solche Dinger klasse, weiter so! :) Ich spende regelmäßig und ansonsten versuche ich immer regional durch ehrenamtliche Arbeit meinen kleinen Teil von Hilfe beizusteuern :)

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch eine super Idee!:) Was gibt es denn bei euch für Möglichkeiten sich ehrenamtlich bei euch zu betätigen und wohin spendest du?:)

      Löschen
  4. Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass ich (während ich Blogs lese) auf diese Aktion treffe. Ich finde sie wirklich sehr, sehr toll und ich selber sammle schon seit über einem Jahr fleißig mit meiner Familie. Immer wieder freue ich mich richt, wenn ich den Verschluss von der Flasche trenne und weiß, dass ich damit etwas Gutes tue. Freut mich sehr, dass du diese Aktion auf deinem Blog teilst :D.

    Liebe Grüße, Jessy
    http://www.international-blonde.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Wunderbar! <3
    ....bin irgendwie rein zufällig hier gelandet. Klar. Wenn ich irgendwo ein Bild mit Plastikdeckeln sehe, MUSS ich schauen, was dahinter steckt! Mich hatte "das Deckelfieber" im Januar 2014 "erwischt". Ich hatte einen Artikel in der Leine-Zeitung gelesen, in dem ich zum 1. Mal von dieser tollen Aktion las. Damals war sie noch recht klein und unbekannt! Für mich stand von Anfang an fest, dass diese Aktion "funktioniert". Man muss nur ganz vielen Leuten davon erzählen, damit alle mitmachen können! (Nach dem Motto: Wenn viele Leute, an vielen Orten, viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern). Und wenn viele Leute Plastikdeckel sammeln, können sie helfen, einen behinderten Menschen seinen Wunsch nach einen "Helfer-auf-Vier-Pfoten" zu erfüllen! Also hab ich diesen Flyer entworfen , der jetzt überall hängt und auch im Netz (Facebook) seine Runden dreht! Habe unseren ganzen Ort verrückt gemacht! Restaurants, Arztpraxen, Supermärkte...überall habe ich meine Flyer verteilt. Habe die Lebenshilfe und das Kursana angeschrieben, ob die nicht mitmachen wollen. Kindergärten, Vereine, Schulen...ALLE!!! ...und jeder hat wieder jemand weiteren davon erzählt und jetzt läuft es, wie man sieht! Denn Du sammelst ja auch!!! :-) Ich liebe diese Plastikdeckel-Sammelaktion! Nicht nur, dass man mit Müll helfen kann, sondern, dass auch jeder mitmachen kann. Vom Kleinkind im Kindergarten bis zu den älteren Herrschaften in Altenheimen...und auch den Leuten, denen es finanziell nicht möglich ist, zu spenden, können dadurch helfen! Und dabei ist egal, wer wie viel gibt. Manchmal bekomme ich riesige Säcke in meinen Vorgarten gestellt und dann habe ich wieder eine ältere Dame, die mir ihre 9-10 Deckelchen in einem leeren kleinen Tempo-Tütchen gibt! Das geht seeehr zu Herzen! Und wenn ich ihr dann ein Fotos zeige vom großen Container und sage: "Da sind ihre auch bei!" Dann freut sie sich....Ja! Jeder Deckel zählt!...und jeder gibt, was er kann! Die größte Freude war natürlich als der 1. Container vom Recyclingunternehmen abgeholt wurde und es das 1. Geld für Assistenzhunde Deutschland e.V. gab! 2000,00 €!!!! Und das durch Müll! Wahnsinn!!! Deshalb heißt es auch : WEITERMACHEN!!!! Dass wir den 2. Container auch bald voll kriegen!!! Wünsche allen Sammlern ein fleißiges Deckelsammeln und einen schönen Tag!!!! Liebe Grüße Claudia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freue mich immer über eure Meinungen, eure Wünsche und Verbesserungsvorschläge:).

Love, B ♥