Samstag, 9. Januar 2016

Haferflocken-Himbeer-Kekse

Hallo meine Lieben ♥

Nun sind wir seit neun Tagen schon wieder im neuen Jahr und weil ich es noch nicht gesagt habe, es aber so schön ist haha, ein frohes neues Jahr auch von mir! Wie sieht es bei euch in diesem Jahr mit den guten Vorsätzen aus? Konkret habe ich mir eigentlich nicht großartig etwas vorgenommen. Ich möchte nur gerne an einigen Dingen wieder anknüpfen, die ich die letzten Monate in 2015 wirklich habe schleifen lassen -Stichpunkt gesunde Ernährung zum Beispiel. Das man die gerade im Dezember komplett schleifen lässt, ist natürlich kein Wunder. Das fette Weihnachtsessen, gemütliche Weinabende mit Freundinnen und natürlich nicht zu vergessen, die vielen leckeren Weihnachtsplätzchen, Lebkuchenherzen und andere Leckereien. Sagen wir mal wie es ist - ich habe mich komplett gehen lassen und gegessen, gegessen, gegessen!
Diäten kommen generell für mich nicht infrage - ein wenig auf gesündere Ernährung möchte ich aber nun trotzdem wieder achten, womit ich gleich heute angefangen habe. Da ich eigentlich ein totaler Koch- und Backmuffel bin, über die Weihnachtszeit dieses Jahr das Backen aber für mich entdeckt habe, habe ich heute mal wieder den Ofen angeschmissen und ein paar gesunde Kekse gezaubert - die Haferflocken-Himbeer-Kekse!

Gebraucht dafür werden:
   
- 90 Gramm feine Haferflocken
- 86 Gramm Mehl
- 2 EL Kokosöl
.- 170 Gramm Honig
- 1 Prise Salz
- ein halbes Fläschchen Vanillearoma
- 1 1/2 TL Backpulver
- 1 Ei
- 6 EL Himbeeren (gefroren)



Die trockenen Zutaten, also das Mehl, die Haferflocken, das Backpulver und das Salz solltet ihr zunächst in eine Schüssel füllen und gut mischen. Genau dasselbe wird dann mit den anderen Zutaten in einer weiteren Schüssel gemacht, also den Honig, das Ei, das Vanille Aroma und das Kokosöl vermischen. Das Kokosöl sollte dabei zunächst leicht geschmolzen werden, damit es nicht verklumpt und sich gut vermengen lässt (das war nämlich mein Fehler, ich habe mir wirklich einen Wolf gerührt). Anschließend die trockenen Zutaten nach und nach zu den flüssigen geben und wieder, wer hätte es gedacht, gut vermengen. Ganz zum Schluss kommen die Himbeeren dazu, die ihr vorher etwas zerkleinern solltet. Der fertige Teig muss dann erstmal für eine halbe Stunde in den Kühlschrank wandern. Währenddessen kann man den Ofen schon mal vorheizen, bei etwa 160 Grad und ein Backpapier aufs Backblech legen. Nach der halben Stunde frieren im Kühlschrank könnt ihr den Teig dann auf dem Backblech mit einem Löffel verteilen und etwas platt drücken, damit sie später besser trocknen können. Ich habe insgesamt neun Kekse auf mein Blech bekommen, habe allerdings auch etwas größere, fand ich einfach cooler haha.
Nach etwa 20 Minuten können die Kekse dann wieder raus aus dem Ofen (und oh mein Gott, sie duften so herrlich) und müssen gut auskühlen, da sie ansonsten etwas klebrig sind.

Mein Fazit: DIE KEKSE SIND SO LECKER! Ich kann wirklich null backen und ich stehe dazu. Ich habe es sogar hinbekommen Weihnachtsplätzchenteig zu versauen (als Kaugummi hätte man ihn aber nehmen können) und ich bin wirklich unfassbar stolz auf die Kekse haha. Ein sehr leichtes Rezept also, was wirklich jeder von euch da draußen hinbekommt! Und für alle, die gerne Himbeeren essen, ist das Rezept wirklich perfekt. Zumal die Kekse nicht nur lecker, sondern auch wirklich gesund sind, da kein Zucker enthalten ist. Durch die Vollkornprodukte sättigen sie auch ziemlich gut und in meinen Augen sind sie der perfekte Snack zum morgendlichen Smoothie oder für die große Pause!

Liebt ihr die Kekse auch so sehr wie ich?

Love, B

Kommentare:

  1. Tolles Rezept, hört sich total lecker an !
    Werde ich bestimmt bald ausprobieren :)
    Viele liebe Grüße, Jana x

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Rezept! Ich liebe Kekse :)
    -xoxo Kathy♥

    missesdreamy.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Die Kekse sehen lecker aus, aber mich würde es interessieren wie diese am Schluss ausgesehen haben, wo sie gebacken wurden?


    Ich habe gerade eine Giveaway gestartet! Schau dir doch mal an!:)

    http://patriciacori.blogspot.ch/2016/01/giveaway-collabaration.html

    AntwortenLöschen
  4. Jamm, das sieht ja wirklih lecker aus. Du hast mich gerade dazu angespornt mir gleich Haferflocken Kekse zu backen, da ich morgen wieder zur Schule muss und für die Pause sind doch richtig perfekt:) Leider haben wir keine gefrorenen Himbeeren und Kokosnussöl auch nicht. Mal eine Frage: schmeckt man den Kokos? Da ich wirklich kein Kokos mag.
    Und ich meine halloo PINKE Kekse^.^
    ganz liebe Grüße, Lea♥

    http://xxleasworldxx.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Eigentlich mag ich Kekse ja nicht so sehr, aber die schauen echt gut aus und bin grad am überlegen die echt mal nachzuprobieren! Scheinst ja echt begeistert von denen zu sein :)
    Vielleicht magst du ja auch mal bei mir vorbei schauen :)
    Liebe Grüße, Christina von
    http://christinastasja.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Die Kekse sehen wirklich sehr lecker aus !
    Liebe Grüße Fee
    http://keep-it-in-a-photograph.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Tolles Rezept, schmecken bestimmt super lecker :)

    Liebst Kim,
    kimspreciousbeauties.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Mmmh, sieht richtig lecker aus! Muss ich mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  9. Yummi, sieht echt super aus <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  10. Die Kekse muss ich definitiv demnächst testen. Das klingt einfach aber lecker !

    Liebe Grüße :)
    http://www.measlychocolate.de

    AntwortenLöschen
  11. Klingt sehr lecker :o

    Du hast einen sehr schönen Blog und nun eine Leserin mehr :)
    http://mintcandy-apple.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  12. Yummy! Die Kekse sehen sehr lecker aus, muss ich umbedingt mal probieren :)
    Liebe Grüße,
    Michelle von http://nilooorac.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freue mich immer über eure Meinungen, eure Wünsche und Verbesserungsvorschläge:).

Love, B ♥