Mittwoch, 14. Mai 2014

Mission: Summerbody 2014

Sport

Top: H&M ,Shorts: adidas
Schuhe: K-Swiss
Hanteln: Amazon , Wasser: Volvic Rote Früchte


Die erste Etappe zu eurem Summerbody 2014 ist unumgänglich..Fangt an Sport zu machen! Wenn ihr einen faulen Tag auf der Couch durch Sport ersetzt, dann macht euch das nicht nur fitter und somit gesünder, ihr habt auch mehr Energie und werdet durch das Ausschütten des Glückshormons Serotonin auch glücklicher!
Um bis zum Sommer seine Bikinifigur zu erlangen ist es nicht nötig den ganzen Tag einen Marathon zu Laufen oder all seine freie Zeit im Fitnessstudio zu verbringen. Vorallem ist es einfach wichtig Sport in seinen Alltag mit einzubauen. Treppe statt Fahrstuhl? Fahrrad statt Bus? Allein solche kleinen Dinge können langfristig dazu beitragen einen Erfolg zu erzielen. Zusätzlich ist aber natürlich auch ein gezieltes Training wichtig, wofür ihr aber ebenfalls keine teuren Geräte oder ein teures Abo im Studio benötigt.
Ich persönliche Versuche mindestens drei mal die Woche ein Workout in meinen Alltag einzubauen (am besten Morgens oder Abends). Dafür nehme ich mir das von Lauren Conrad als Vorbild, aber auch die Victoria Secret Workouts auf Youtube mache ich sehr gerne:

   Lauren Conrad                                             Vicoria Secret: 10 Minute fat- blasting circuit
                                
  - 50 Hampelmänner                                                                          -1 Minute 'Speed Skater'
  - 20 Sprünge aus der Hocke                                                           -25 plié Kniebeugen
  -20 Liegestütze (wenn ihr euch dafür auf einer                    -1 Minute 'side jump'
  leicht erhöhten Kante abstützt fällt es für den                       -25 arabesque (pro Seite)
  Anfang leichter)                                                                                   -1 Minute 'curtsy lunge'
  -30 Ausfallschritte (Beine abwechseln)                                     -25 'fly with dead lift'
  -25 Bizeps- Curls (anstatt Hanteln könnt ihr auch                 -1 Minute plié Sprünge               
   einfach Wasserflaschen nehmen)                                                -15 'lateral lunge' (pro Seite)
   -25 Kniebeugen mit Gewichten in jeder Hand
  -25 Dips (Stuhl als Stütze


Seid ihr mehr der Handytyp und braucht jemanden der euch anspornt, anstatt Musik zu hören, dann kann ich euch die kostenlosen Apps "Seven" und "Belly workout" ans Herz legen.
Sucht euch zusätzlich zu eurem Workoutprogramm eine Sportart aus, die euch Spaß macht und die ihr einmal die Woche mindestens eine Stunde betreiben könnt. Wenn man etwas gerne tut, dann fällt es einem immernoch am leichtesten. Ob ihr nun einmal die Woche in ein Schwimmbad geht und eure Bahnen schwimmt oder euch aufs Fahrrad setzt und eine Stunde durch die Natur fahrt ist dabei egal, hauptsache ihr zieht auch die Stunde intensiv durch. Ich zum Beispiel habe bereits im Kindesalter das Tanzen als eine Leidenschaft für mich entdeckt und gehe nun einmal die Woche für eine Stunde zum Zumba in einer Tanzschule und tanze zudem noch mit anderen in einer Gruppe zusammen, mit der wir auch Auftritte haben und auf Meisterschaften fahren.

Tut euch und eurer Haut jedoch einen gefallen wenn ihr Sport macht: Kein Makeup!
Das ist nicht nur nicht gut für eure Haut wenn ihr schwitzt und Makeup im Gesicht habt, es sieht auch nicht schön aus wenn es eventuell verläuft. Macht ihr einen Sport, wo es euch unangenehm ist, wenn euch andere Leute ungeschminkt sehen, dann beschränkt euch auf Wimperntusche und vielleicht einen schönen Lipgloss..
Außerdem solltet ihr euch, falls ihr euch nicht gerade für Yoga oder Ballett entschieden habt, Sportschuhe mit einer ordentlichen Sohle zulegen. Eine zu dünne Sohle kann sich schädlich auf eure Gelenke auswirken.
& vergesst niemals euer Wasser! Wenn ihr Sport macht ist es wichtig viel zu trinken. Seid ihr etwas dehydriert funktioniert alles etwas schlechter, also unterstützt euren Körper:).


Essen

Nicht nur allein durch Sport werdet ihr zu eurem Ziel gelangen. Eine bewusste Ernährung, womit ich keine Diäten meine, ist ebenso wichtig für euren Summerbody 2014.
Um es nochmal ausdrücklich zu sagen: Bitte lasst lieber die Finger von Diäten. 
Der allseits bekannte Jojo-Effekt ist nämlich wirklich kaum zu vermeiden. Nimmt man nicht genügend Kalorien zu sich, dann werden zuerst die großen 'Energiefresser' im Körper, also die Muskeln, abgebaut, sodass der Grundumsatz des Stoffwechsels sinkt und man umso leichter wieder zunimmt. Stellt lieber eure Ernährung langsam auf gesünderes Essen um. Hierfür müsst ihr meiner Meinung nach nicht Vegetarier oder Veganer werden, dass ist allein eine Einstellungssache und bedeutet nicht, dass man sich ohne nicht gesund ernähren kann. Versucht vielmehr eure Essensweise zu analysieren und die unnötigen Kalorien zu vermeiden. Stellt euch gezielt Fragen: Muss ich Butter auf meinem Brot haben? Kann ich den Softdrink nicht durch Wasser ersetzen? Muss es die Extraportion sein, nur weil es schmeckt und obwohl ich satt bin? Ich selbst trinke Cola & co. für mein Leben gerne. Eine unnötige Kalorienquelle und Zuckerbombe die ich nun lieber durch Wasser ersetze, was nicht heißt, dass ich mich nicht auch ab und zu in gemütlicher Gesellschaft mit einem Glas Cola belohne:). Esst bewusst, aber staut keinen Heißhunger durch völligen Verzicht auf.
Um bewusster zu Essen, macht euch nicht nur klar was ihr esst, sondern auch wie viel! Eigentlich halte ich nichts vom Kalorienzählen, neigt ihr allerdings dazu, oft unterbewusst etwas zu essen und könntet am Ende des Tages nicht mehr aufzählen, was ihr alles mal so zwischendurch gegessen habt, dann kann ich euch die kostenlose App FooDDB empfehlen. Hier führt ihr eine Art food diary, mit dem ihr zugleich die Kalorienmenge im Blick habt. Das ständige Eintragen von Gegessenem kann euch dabei helfen euch bewusster zu werden, was ihr alles zu euch nehmt! Wenn ihr euch noch ein paar Rezepte zu gesundem Kochen, alternativ zu Tiefkühlkrams, wünscht, dann lasst es mich wissen:)

Beauty

Für mich gehört zu einem Summerbody 2014 ebenso wie die Bikinifigur auch ein schön sommerlicher Teint und ich hab es gerne, wenn meine Haare sonnengebleicht aussehen. 
Garnier summer hair spray, ca. 5 
sun dance Selbstbräunungsmilch, ca. 3

Garnier Summer Hair Spray, 150ml:

Mit dem Blondspray von Garnier bin ich super zufrieden. Man sprüht es ins handtuchtrockene Haar und föhnt dann die Haare. Das Ergebnis sieht natürlich aus und der Unterschied ist zwar sichtbar, aber nicht all zu doll. Möchte man die Haare weiterhin aufhellen, dann kann man die Anwendung nach einer Woche wiederholen. Ich hab sehr langes Haar und bei mir reichen 150ml für ca. 6 Anwendungen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt mich sehr und die Haare sehen aus wie von der Sonne geküsst:).

Sun Dance Selbstbräunungsmilch, 200ml:

Ich persönlich habe sehr viel Respekt vor Selbstbräunern und es hat auch eine lange Zeit gebraucht, bis ich mich daran gewagt habe. Mein Hauttyp ist leider sehr hell und daher müsste ich mich wirklich im Sommer sehr viel sonnen, um sichtbar gebräunt zu sein. Wie man weiß, ist zu viel Sonne aber leider schädlich für die Haut, ebenso wie das Solarium und da Selbstbräuner nun mal die gesündeste Variante für eine gebräunte Haut ist, habe ich mich entschieden es mal auszuprobieren. Außerdem sind die Selbstbräuner heut zu Tage so gut entwickelt, dass man damit nicht mehr viel falsch machen kann. Ich war auch sehr positiv überrascht von dem Ergebnis und zufrieden mit dem Produkt von Sun Dance. Meiner Meinung nach muss es auch nicht unbedingt ein Selbstbräuner für 50 Euro sein. Wenn man sich genug Zeit zum auftragen nimmt und wirklich darauf achtet alles gleichmäßig zu verteilen, dann kann man auch mit günstigeren Selbstbräunern ein gleichmäßiges und natürliches Ergebnis erzielen. Was ich auch schön finde an der Milch von Sun Dance ist, dass der Unterschied zu vorher nicht allzu doll zu sehen ist. Man muss es zwar oft Auftragen wenn man richtig Braun werden will, aber falls einem doch mal ein Fehler unterläuft oder man eine Stelle vergisst, dann ist der Unterschied nicht allzu gravierend. Für Einsteiger ist also ein solche Bräunungsmilch zu empfehlen. Außerdem spendet die Selbstbräunungsmilch von Sun Dance auch Feuchtigkeit, man muss also nicht noch extra eine Feuchtigkeitscreme auftragen. Beachtet einfach gut die Anweisungen, die auf eurem Produkt stehen, dann werdet ihr bald für euren Summerbody 2014 einen schönen, sommerlichen Teint haben.:)


Was sind eure Tipps und Tricks für euren Summerbody, lasst es mich wissen:).


Love, B

Kommentare:

  1. Wow, ich finde deinen Blog wirklich toll und du schreibst sehr interessante Posts!
    Wenn du interessiert an einem Oreoshakerezept bist, dann würde ich mich riesig freun, wenn du mal bei mir rein schaust <3
    Lg Jessica von : nonamebutterfly.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! :) Habe ich sofort gemacht, Oreeeeos ♥

      Löschen
  2. Toller Post :) Mission 'Summerbody 2014' ist auch bei mir am laufen :) ♥ Ich freue mich immer, wenn ich merke, dass sich etwas verändert, dass ich fitter bin oder mich einfach gesünder fühle :)


    Auf meinem Blog läuft übrigens gerade eine Blogvorstellung, vielleicht magst du ja daran teilnehmen? :) http://xxxitssimplymexxx.blogspot.de/2014/04/blogvorstellung.html

    Liebe Grüße,
    Sophie
    xxxitssimplymexxx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön:) Ja, das ist bei mir genauso:) Eigentlich muss ich mich immer überwinden Sport zu machen, aber ich weiß ja auch wie sehr es sich lohnt und wie gut man sich danach fühlt:)

      Danke fürs bescheid geben, da werde ich sehr gerne dran teilnehmen!:) Morgen kommt ein neuer Post online, wo ich dich dann verlinken werde und alles weitere machen werde..:)

      Löschen
  3. Richtig schön der Post!:-) Gefällt mir wirklich gut:-)
    Viel Erfolg zum Fit werden, mir fehlt einfach das Durchhaltevermögen für die Ernährung..
    ♥ www.thepearloflifestyle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön:)) ♥ Ich finde man kann auch gesund und lecker kochen, also ist das Durchhaltevermögen bei der Ernährung bei mir gar nicht so das Problem, allerdings fehlt oft die Lust mich erstmal an den Herd zu stellen haha:D

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freue mich immer über eure Meinungen, eure Wünsche und Verbesserungsvorschläge:).

Love, B ♥